Alisha Bionda (Hrsg.): Sherlock Holmes und das Druidengrab

6694f75f264308c2Meisterdetektive Band 1
Fabylon Verlag, Markt Rettenbach, April 2012
Taschenbuch im Überformat, Krimi/Mystery, ISBN: 978-3-92707175-9, 240 Seiten, 14,90 EUR
Umschlag- und Innenillustrationen: Crossvalley Smith
Reihenlayout: Atelier Bonzai

http://fabylon.de/

http://alisha-bionda.net/

http://crossvalley-design.de/

http://www.atelierbonzai.de/

.
.
.

“Sie kennen doch meine Methode, Watson. Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, auch wenn sie noch so unwahrscheinlich scheint. Natürlich bedeutet das Auftauchen einer lebenden Leiche in der Baker Street, dass sich der Rahmen der Dinge, dich ich als möglich betrachten muss, deutlich vergrößerte.“
(Andreas Flögel – DIE FREMDE)

INHALT

DÉSIRÉE HOESE – EINE STUDIE IN BLUT

Die Obdachlosen von London erbitten Sherlock Holmes Hilfe, da immer wieder Bettler und Prostituierte spurlos aus Londons Gassen verschwinden. Bei einer nächtlichen Observierung meint Holmes den Schatten von Irene Adler zu erkennen, doch „Die Frau“ ist tot, wenn auch ihre Leiche verschwunden ist.

VINCENT VOSS – STIMMEN AUS DEM JENSEITS

Eine neue Klientin des Meisterdetektivs – Lady Carter – ahnt ihren baldigen Tod voraus, nachdem einer ihrer Bekannten einem Unfall zum Opfer gefallen ist. Gemeinsam mit drei weiteren Herren haben sie während einer Seance einen Dämon beschworen, der die Reihenfolge ihres Todes vorhergesagt hat.

RAMÓN SCAPARI – DIE BRENNENDE BRÜCKE

Gustave Eifel – ein Bekannter von Sherlock Holmes – bittet den Detektiv telegrafisch um Hilfe. Der Architekt fürchtet die Manipulation einer Eisenbahnbrücke, was den Tod von etlichen Menschen zur Folge haben könnte. Als Holmes in der kontinentalen Presse von dem flammenden Viadukt von Souleuvre liest, verliert er keine Zeit, an den Ort des Geschehens zu reisen.

TANJA BERN – HOLMES UND DER WIEDERGÄNGER

Der Abgesandte Jeremy Smith aus dem Dorf Lymington bittet Sherlock Holmes um Hilfe im Fall einen Wiedergängers, der das Dorf heimsucht. Zahlreiche Augenzeugen bestätigen vor Ort den Bericht und dann werden Holmes und Watson selbst Zeugen, wie sich das Monster ein neues Opfer holt.

ANKE BRACHT – DER GEIST VON CARRINGTON HALL

Der Earl of Carrington bittet Sherlock Holmes und Dr. Watson auf Carrington Hall, um sich Aufklärung über das Erscheinen der “Weißen Frau” zu verschaffen. Je deutlicher Sherlock Holmes die Familiengeschichte der Carringtons durschaut, desto sicherer ist er, dass hier kein Geist umgeht.

KLAUS-PETER WALTER – SHERLOCK HOLMES UND DER GOLEM

Während Holmes und Watson in Prag weilen, trägt der Schriftsteller Franz Kafka ihnen den Fall mehrerer ermordeter Jesuiten an. Zusätzlich wird Holmes beauftragt, eine gestohlene antike Handschrift wieder zu finden.

GUIDO KRAIN – DIE GEISTERSCHLANGE VON CASTONHALL

Auf einer Geburtstagsgesellschaft wird Watsons Freund Sir Roderick offenbar das Opfer eines Schlangenbisses. Die Tätersuche unter den anwesenden Gästen bringt Holmes schließlich auf die Spur des Mörders. Doch liegt der Meisterdetektiv tatsächlich richtig?

BARBARA BÜCHNER – SHERLOCK HOLMES UND DAS DRUIDENGRAB

Als Professor Albus Millstone – ein Neider und offenkundiger Feind von Sherlock Holmes – unerwartet an die Fähigkeiten des Detektivs appelliert, mach sich Holmes auf den Weg zu einer Grabungsstätte, die Millstone erworben hat. Es geht das Gerücht, dass es sich bei dem geheimnisvollen Fund um ein Druidengrab handeln soll. Oder handelt es sich bei den freigelegten Statuen nur um Fälschungen?

ANDREAS FLÖGEL – DIE FREMDE

Ein Kutscher wird in der Baker Street 221B vorstellig. Sein Fahrgast, eine junge Frau, ist offensichtlich tot. Und doch trommelt sie unablässig mit ihrer Hand auf den Boden der Kutsche.

SÖREN PRESCHER – SCHLEICHENDES GIFT

Holmes neuster Klient, Leonard Whedon, hegt den Verdacht, dass man ihn abends zuvor Opfer eines Giftanschlags wurde, was die körperlichen Symptome erklären würde, unter denen er leidet. Auf dem Familiensitz der Whedons machen sich Holmes und Watson ein Bild der familiären Situation und bald ich Holmes mit einem Täter bei der Hand. Derweil macht Watson jedoch einige merkwürdige Beobachtungen.

VOLKER BÄTZ – SHERLOCK HOLMES UND DER SCHATTEN DES CHRONOS

Eine Einladung führt Holmes und Watson ins Haus von Lawrence Ashby. Dort soll Holmes den Mord an Ashby verhindern, der angeblich während einer Séance stattfinden wird.

RUTH M. FUCHS – SEKHMET DARF NICHT GEDIENT WERDEN

Während Holmes und Watson zu Gast bei Lord Worthington und seiner Frau befinden, ereignet sich im Britischen Museum ein tödlicher Unfall. Ein Mitarbeiter, der gerade an einer ägyptischen Ausstellung arbeitete ist in einem Fahrstuhlschacht zu Tode gestürzt. Doch an seinem Hals befinden sich auch Würgemale, die viel zu klein sind, um von Menschenhänden zu stammen.

TANYA CARPENTER – IM RAUCH DER MEERSCHAUMPFEIFE

Sir Hugo Earl von Beddingfurth wird tot in seinem Musikzimmer aufgefunden, in seiner Hand Sherlock Holmes Meerschaumpfeife. Tatsächlich deuten nicht nur noch weitere Indizien auf den Detektiv als Mörder, Sherlock Holmes hat auch kein Alibi für die Todeszeit des Earls.

„Wie meine treuen Leser wissen, ist Sherlock Holmes schmerzhaft arrogant, ohne je seine Ansichten und Beobachtungen mit einer bequemen Schicht Zucker zu versehen. Zu seinen Gunsten spricht dabei, dass er den Standesdünkel der meisten Angehörigen der englischen Oberschicht nicht teilt. Er verachtet Dummheit und achtet Klugheit, und es ist ihm egal, ob er einen Adligen in unserem Wohnzimmer empfängt, Inspektor Lestrade, oder einen Bettler. Dem Geist zollt er Respekt, die Dummheit lässt er seine Verachtung spüren.“

2044f520454d3008
© Crossvalley Smith

MEINUNG

Mit SHERLOCK HOLMES UND DAS DRUIDENGRAB liegt der erste Band von Alisha Biondas MEISTERDETEKTIVE-Reihe, die von der Herausgeberin schon eine geraume Zeit geplant war, und nun in Uschi Zietschs Fabylon Verlag eine Heimat gefunden hat. Passend zum 125jährigen Dienstjubiläum von Sherlock Holmes werden die ersten vier angekündigten Bände der Reihe von dem Meisterdetektiv aus der Baker Street bestritten. Auf längere Sicht ist geplant, auch anderen ErmittlerInnen Referenz zu erweisen.

Inhaltlich bewegt sich DAS DRUIDENGRAB auf dem bekannten Standard des 2011 erschienenen Sherlock Holmes-Anthologie-Doppelpacks DER VERWUNSCHENE SCHÄDEL und DAS UNGELÖSTE RÄTSEL (beide Hrsg. Alisha Bionda, Voodoo-Press). Entgegen der dort ausdrücklich beabsichtigten phantastischen Ausrichtung der Geschichten, finden sich in DRUIDENGRAB sowohl phantastische Beiträge, wie auch Fälle, in denen das Übernatürliche zwar angedeutet wird, sich aber letztendlich – ganz wie bei Arthur Conan Doyle selbst – als Menschenwerk herausstellt. Guido Krain und Sören Prescher machen sich in ihren Beiträgen aus dieser Gratwanderung sogar einen Spaß und stellen die weltliche Auflösung ihrer Geschichten nach dem Abgang des Detektivs nachträglich in Frage.

Insgesamt eine sehr gelungene Mischung ohne inhaltliche oder stilistische Ausreißer. Weder werden die bekannten Figuren zur Unkenntlichkeit verbogen, noch meint eine/r der AutorInnen aus dem Doyleschen Geschichtenmuster ausbrechen zu müssen, denn an diesem hochgeschraubten Anspruch scheitern die meisten Holmes-Pastiches. Zumindest die nicht-phantastischen Geschichten könnten also gut und gerne vom Holmes-Erfinder selbst stammen. Speziell bei Tanya Carpenters krönender Abschlussgeschichte fragt man sich, warum Doyle nicht selbst auf die Idee gekommen ist, den Meisterdetektiv unter Mordverdacht zu stellen.

Grafisch wurde DRUIDENGRAB von Crossvalley Smith betreut, der sowohl das Coverbild, wie auch die stimmungsvollen s/w-Entry-Grafiken zu jeder Story beisteuerte. Das Taschenbuch wird äußerlich aufgeedelt durch das relativ große Format und den matt gestalteten Einband. Das sehr schöne Reihenlayout/die Covergestaltung besorgte Atelier Bonzai. Im Inneren gefallen neben den Grafiken der suabere Satz und die Minilupen als Szenentrenner.

In der Reihe sind bereits die nächsten drei Bände angekündigt, die alle Sherlock Holmes zum Thema haben.

FAZIT

SHERLOCK HOLMES UND DAS DRUIDENGRAB ist eine runde und schön gestaltete Sammlung klassisch und phantastisch anmutender Sherlock Holmes–Geschichten geworden. Ein toller Reihenopener, der Appetit auf mehr macht.

FablogoneuShop

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s