The Awakening – Geister der Vergangenheit

Originaltitel: The AwakeningThe_Awakening_DVD_Standard_887654476098_2D.600x600
StudioCanal, BBC Films, Creative Scotland, Lipsync Productions, Origin Pictures, Eagle Pictures, Scottish Screen, Großbritannien, 2011
Universum Film, München, 07.06.2013
1 DVD im Amaray Case, Thriller/Horror, ca. 102 Min.
Bildformat: 2,35:1 (16:9 anamorph)
Sprachen/Tonformat: Englisch DD 5.1, Deutsch DD 5.1, Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Altersfreigabe/FSK: Ab 16 Jahren freigegeben
Regie: Nick Murphy
Drehbuch: Nick Murphy & Stephen Volk
Darsteller: Rebecca Hall, Dominic West, Imelda Staunton, Lucy Cohu, John Shrapnel
Musik: Daniel Pemberton 

http://www.universumfilm.de

http://cohenmedia.net/the-awakening/synopsis/

STORY

London 1921: Florence Cathcard  (Rebecca Hall) hat es sich zur Aufgabe gemacht, diejenigen zu überführen, die mit dem gerade grassierenden Geisterglauben leichtgläubiger Zeitgenossen Profit schlagen wollen. In dieser Eigenschaft erhält sie Besuch von dem Geschichtslehrer Robert Mallory (Dominic West), der glaubt dass es auf dem Internat, auf dem er unterrichtet, spukt. Mallory sieht einen Zusammenhang zum Tod von Walter Portman, der als Junge dort unter ungeklärten Umständen umgekommen ist, als das Schulgebäude noch ein Privathaus war. Jüngst kam es zu einem erneuten Todesfall und die Schüler leben in Angst vor weiteren Ereignissen. Obwohl die Geisterjägerin einen Schwindel voraussetzt, begleitet sie Robert nach Rookfort, um mit ihren Nachforschungen zu beginnen. Tatsächlich erweisen sich die angeblichen Spukerscheinungen als von Menschen herbeigeführt und Florences Arbeit scheint erledigt. Doch  weitere Erscheinungen  lassen sie an ihrem Urteil zweifeln und ihr Aufenthalt wird schließlich zu einer Reise in ihre eigene Vergangenheit.

The_Awakening_Szenenbilder_02.600x600
© Universum Film GmbH

MEINUNG

Nach dem ersten Weltkrieg, der alleine in Großbritannien eine halbe Milliarde Opfer forderte, erlebte der Geisterglaube dort einen regelrechten Boom. Den Scharlatanen, die die Leichtgläubigkeit ihrer Mitmenschen zu Geld machen wollen, hat Florence Cathcard den Kampf angesagt, nachdem ihr Geliebter in der Schlacht gefallen ist. Entsprechend ist Florence als außerordentlich starke und für die Zeit ungewöhnlich selbstständige Frauenfigur gezeichnet. Gelegenheiten zuhauf für die großartige Rebecca Hall (PRESTIGE, DAS BILDNIS DES DORIAN GRAY, IRON MAN 3) in dieser Rolle zu brillieren und sich damit in die Reihe der derzeit angesagtesten Schauspielerinnen der Insel einzuordnen. Die Stärke von Florence, die fast schon zu einer Umkehrung der klassischen Rollenbilder führt, wird auf die Spitze getrieben, als sie durch ein Loch in der Zimmerwand den badenden Robert beobachtet. Nicht nur in dieser Szene ist die Leinwandchemie zwischen Hall und Dominic West (300, HANNIBAL RISING, JOHN CARTER) außerordentlich stimmig.

The_Awakening_Szenenbilder_09.600x600
© Universum Film GmbH

Entgegen den aktuellen Strömungen im Horrorfilmbereich setzt THE AWAKENING auf ein bedächtiges Tempo, nachvollziehbare Figurenentwicklung und leisen Schrecken in nahezu perfekter Balance. So hängt man als Zuschauer – sofern man sich auf das langsame Tempo des Films einlassen kann – schon bald unversehens am Haken dieser wohligen gruseligen Geistermär, die herrlich altmodisch wirkt ohne irgendwo angestaubt zu sein. Dazu gesellt sich noch ein schöner Story-Twist, der zwar nicht grundsätzlich überraschend kommt aber hier gut funktioniert.

Der zuvor für das TV tätige Regisseur Nick Murphy fängt die Geistermär in einer unterkühlten Optik mit viel Sinn für atmosphärische Bilder ein. Auch bei Ausstattung und Kostümen wurden keine Kompromisse gemacht. So sollte man THE AWAKENING eigentlich in Kino sehen.

The_Awakening_Szenenbilder_01.600x600
© Universum Film GmbH

FAZIT

Ein packende Geisterdrama mit außerordentlich starker Frauenfigur, das sich hinter Alejandro Amenábars The Others nicht verstecken muss. Gut durchdacht und brillant gefilmt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s