Aftershock

Aftershock__Die_Hoelle_nach_dem_Beben_DVD_Standard_888837455992_2D_600x600Originaltitel: Aftershock
Sobras International Pictures, Cross Creek Pictures, Dragonfly Entertainment, Vertebra Films, USA, 2012
Universum Film, München, 10.01.2014
1 DVD im Amaray Case, Thriller, ca. 85 Min., gesehen 06/2014 für 14,99 EUR
Bildformat: 1,85:1 (16:9 anamorph)
Tonformat/Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Untertitel: Deutsch
Altersfreigabe/FSK: Ab 18 Jahren
Regie: Nicolás López
Drehbuch: Nicolás López, Guillermo Amoedo, Eli Roth
Schauspieler: Nicolás López, Miguel Asensio, Andre Coutu, Dominika Posserén, Michael Cappuccino, Howard Young, Nico Elliott-Armstrong, Aaron Burns, Brian Oliver, Kelly Wagner, Lee Hughes, Guillermo Amoedo, Eli RothMusik: Manuel Riveiro
Extras: Making of, Ein bewegendes Casting…, Interview mit Nicolás Lopez, Trailer & TV-Spots, Audiokommentar Nicolás Lopez und Eli Roth

http://www.universumfilm.de

.

STORY
Auf ihrer Urlaubsreise durch Chile lernen die drei Freunde Gringo, Ariel und Pollo in Santiago drei junge Frauen kennen, mit denen sie sich auf eine gemeinsame Weiterreise einigen. Das unverhoffte und passende Zusammentreffen wird gerade noch in einem Club gefeiert, als plötzlich ein Erdbeben die Hauptstadt in einen Hexenkessel verwandelt und schon in dem Club erste Todesopfer fordert. Die Straßen der Stadt verwandeln sich in ein Kriegsgebiet und eine Gruppe im Chaos des Bebens entflohener Häftlinge macht keine Gefangenen.

Aftershock_Szenenbilder_07.600x600
© Universum Film GmbH

MEINUNG

Prominent, noch über dem Titel und dem Namen des (außerhalb Chiles nahezu unbekannten) Regisseurs prangt werbewirksam und wie ein Versprechen an die Gorehounds der Schriftzug „Eli Roth präsentiert“. Nicht zu Unrecht ist Roth nach seinen ersten beiden HOSTEL-Teilen ein Synonym für knackigen Torture-Porn, der sich allerdings immer noch vom uninspirierten Sumpf seiner zahlreichen Nachahmer abhebt. Tatsächlich erinnert die Exposition von AFTERSHOCK frappierend an Roths Backpacker-Schocker, gemixt mit einer ordentlichen Portion HANGOVER. Und natürlich funktioniert es nach wie vor sehr gut, eine Gruppe hinreichend sympathischer Normalos kopfüber in ein extremes Szenario zu stürzen, in dem es plötzlich ums nackte Überleben geht.

Aftershock_Szenenbilder_01.600x600
© Universum Film GmbH

Auf genau diese Art funktioniert auch AFTERSHOCK, doch die Ankündigung als halber Katastrophenfilm weckt Erwartungen die am Ende (aus mangelndem Budget?) nicht eingehalten werden. Die Szenen nach dem Erdbeben sehen mit ihrer Konzentration auf einzelne übersichtliche Schauplätze verdächtig nach Studiointerieur aus und auch das Kameragewackel während des Bebens erinnert frappierend an das Originale „Raumschiff Enterprise“ unter Beschuss. Auch sonst hält man sich in Sachen Ausstattung und großartiger Effekte bedeckt. Die Bedrohung durch einen Tsunami äußert sich beispielsweise lediglich darin, dass die Schauspieler mit schreckgeweiteten Augen in die Ferne blicken.
Etwas straffer inszeniert und mit mehr Konzentration auf die Charaktere hätte AFTERSHOCK einen interessanten Genre-Zwitter ergeben können, der dem Zuschauer nach dem unbekümmerten Einstieg mit dem Erdbeben den vermeintlich sicheren Boden unter den Füßen wegzieht und als Kontrast zu der ersten halben Stunde Party die Verrohung des Menschen zeigt, sobald es ums eigene nackte Überleben geht. Zwar bedient der Film die Gorehounds und geizt dementsprechend nicht mit Blut und Gewalt (hier greift die Freigabe ab 18), doch wurde es versäumt, die Protagonisten zu wirklichen Sympathieträgern zu machen, deren Bedrohung dem Zuschauer auch nahe geht.

Aftershock_Szenenbilder_05.600x600
© Universum Film GmbH

FAZIT
Katastrophen-/Terrorfilm-Zwitter aus Eli Roths Genreschmiede, der nicht halten kann, was er verspricht. Lieber nochmal TURISTAS ankucken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s