Joshua Williamson: Ghosted 1 – Ein gespenstischer Coup

GHOSTED1_Softcover_189Enthält: Ghosted 1-5
Originaltitel: Ghosted 1-5
Image Comics / Skybound Entertainment, USA, Juli – November 2013, Paperbackausgabe Dezember 2013
Paninicomics, Stuttgart, 20. Juli 2014
Paperback/Klappenbroschur, Horror/Mystery/Thriller, ISBN:
978-3-86201-848-2, 148 Seiten, 16,99 EUR
Zeichner: Goran Sudzuka
Covermotiv von Sean Phillips
Aus dem Amerikanischen von Claudia Fliege

https://www.paninishop.de/
https://twitter.com/williamson_josh?lang=de
http://www.thejoshuawilliamson.com/
http://www.goransudzuka.com/
https://de-de.facebook.com/goransudzuka/
http://www.seanphillips.co.uk/
http://theartofseanphillips.blogspot.de/
https://twitter.com/seanpphillips?lang=de

STORY
Die berüchtigte Trask-Villa, der inzwischen leer stehenden Wohnsitz eines Clans von Massenmördern, in dem die Geister ihrer Opfer spuken sollen, steht kurz vor dem Abriss. Der exzentrische Milliardär Markus Schrecken will einen dieser Geister „retten“ und seiner okkulten Sammlung einverleiben. Zu diesem Zweck lässt Schrecken den Meisterdieb Jackson T. Winters mit Waffengewalt aus dem Gefängnis befreien, wo dieser seit seinem letzten, schiefgegangenen Coup einsitzt. Ganz Profi stellt Jackson sein Team für den Auftrag zusammen, alles Spezialisten in ihren Disziplinen. Und ganz Profi stellt der Dieb auch Nachforschungen über seinen Auftraggeber an, der ebenfalls nicht mit offenen Karten spielt.

MEINUNG
GHOSTED ist eine Kombination aus Heist-Story und Geisterhausgeschichte, garniert mit einigen Story-Twists, wie sie zumindest in ersterem Genre gang und gebe sind. Das Ganze macht auch wirklich Spaß, bis etwa zu dem Zeitpunkt, als das Medium, das Jackson angeheuert hat bei der Ankunft an der verfluchten Villa ihren Kollegen keine Gefahr bescheinigt und man aus ihrem Blickwinkel die zahlreichen Geister sieht, die das Anwesen umschwirren und die Neuankömmlinge übellaunig beäugen. Ab hier beginnt die Kür, die doch recht bescheiden ausfällt, da Joshua Williamson reichlich einfallslos lediglich die Standards beider Genres abspult. Ein Geheimgang, der in eine andere Dimension (die Hölle?) führt, lebende Bilder und natürlich Einzelpersonen bzw. versprengte Grüppchen, die aus unnachvollziehbaren Gründen alleine als Geisterfutter unterwegs sind. Warum die Geister den Eindringlingen überhaupt ans Leder wollen, wird auch zu keinem Zeitpunkt erklärt. Mal ganz davon abgesehen, dass das den Leser mangels Sympathiepunkten relativ schnuppe ist.

Auch die vermeintlichen Überraschungen, die sich Williamson zunächst im Petto behält, warum z.B. Schrecken ausgerechnet Jackson Winters für diesen Job will und Schreckens Verbindung zum Trask-Haus, fallen reichlich unspektakulär aus und sind bestenfalls obligatorisch.

Die Zeichnungen des Kroaten Goran Sudzuka (Y: THE LAST MAN, WONDER WOMAN) wirken ungeschliffen und heben sich damit positiv von den meist gelackten Bildern der US-Kollegen ab. Hier werden einfach einmal die Sehgewohnheiten des US-Comic-Lesers durchbrochen.

Ergänzt wird der Band mit einem exklusiven Bonusteil, der Figurenstudien, die Entwicklung einer Seite, Coverentwürfe und nicht verwendete Cover beinhaltet. Außerdem ein Interview mit Zeichner Goran Sudzuka über seine künstlerischen Anfänge in Kroatien, die Arbeit an den GESPENSTER-GESCHICHTEN und seinen Wag nach Amerika und zu GHOSTED.

FAZIT
Reichlich esprit-loser Genremix, der lediglich bekannte Standards abspult.

logo_paninicomics2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s